FAQs

FAQs

Wie stellen wir fest, ob ein Hund ins Rudel passt?
Zunächst lernen wir Menschen uns persönlich ohne mein Rudel kennen. Sofern wir uns einig und sympathisch sind und ihr Hund und ich uns riechen können vereinbaren wir einen weiteren Termin zum Rudelkennenlernen. Idealerweisen treffen wir uns auf einem für die Hunde neutralen Gebiet zu einem Spaziergang. Zunächst gehen wir an der Leine ohne direkten Kontakt. Wenn die Hunde entspannt sind und bleiben leinen wir sie ab und beobachten ob die Hunde entspannt bleiben.
Wenn dies der Fall ist können wir Termine für Testtage vereinbaren. Während der Testtage schaue ich mir an ob ihr Hund sich im Rudel zurechtfindet und das Rudel den „Neuling“ aufnimmt. Zudem prüfe ich auch inwieweit ihr Hund auf mich reagiert. Fühlen sich alle Beteiligten wohl kann ihr Hund fest ins Rudel aufgenommen werden.

Sind 2-4 Stunden nicht zu viel Auslauf?
Damit ihr Hund an den Ausflügen teilnehmen kann sollte er fit und gesund sein. Für ggf. Junghunde nehme ich einen Hundejogger mit so dass die noch jungen Gelenke geschont werden können.
Da wir nicht auf „Strecke machen“ bedacht sind ist durch Übungen, ausgiebigem schnüffeln, abwechselndem Tempo, tatsächlichen Pausen und Ruhen für eine gesundes Maß an Bewegung gesorgt. Die Dauer der Ausflüge richtet sich nach dem Wetter und der Kondition der Hunde an diesem Tag.

Was machen wir bei schlechtem oder zu heißem Wetter?
Bei starkem Dauerregen, Sturm, Unwetter oder Kälte werden die Ausflüge verkürzt. Sollte es notwendig sein wird Ihr Hund zum ruhen z.B. wieder nach Hause gebracht und zu einer weiteren Runde abgeholt.
Ist es zu heiß halten wir uns größtenteils am Wasser und/oder im Wald auf.

Was bedeutet artgerechte Auslastung und Kopfarbeit?
Allein das laufen im Rudel ist schon eine Aufgabe für die Hunde. Dies darf man gerade in der Anfangszeit nicht unterschätzen. In der Regel kommen Sie aus einem Ein-Hund-Haushalt und sind die ungeteilte Aufmerksamkeit gewöhnt. Im Rudel müssen sie sich erst einmal umstellen und ihren Platz finden.
Bei der artgerechten Auslastung versuche ich auf die Vorlieben der Hunde einzugehen und achte darauf dass es nicht zu Futterneid, Ressourcenverteidigungen, körperlichen Überlastungen, Suchtverhalten kommt. Hier tasten wir uns langsam heran.
Je nach Tag und Wetter beinhaltet das „Programm“ Aufmerksamkeitsübungen, Körperbewusstseinsübungen, Impulskontrolle, Nasenarbeit, Grundgehorsamsübungen, etc. Natürlich kommen Spass und Spiel nicht zu kurz. So lange schnüffeln wie man möchte oder nach Herzenslust mit den anderen fetzen gehört auch zum täglichen Auslauf.

Was passiert wenn sich ihr Hund verletzt?
In diesem Fall werden sie umgehend von mir informiert und die nächste Praxis / Tierklinik aufgesucht. Notwendige Akutbehandlungen können ggf. nicht abgestimmt werden. Für Folgebehandlungen nehme ich selbstverständlich Kontakt mit Ihnen auf bzw. warten wir Ihre Ankunft ab. Die Kosten für die Behandlung sind von Ihnen zu tragen.

Was passiert wenn ich einmal krank bin?
Ich habe einige Kolleginnen die ich im Fall der Fälle bitten kann den Service zu übernehmen. Sollte dies nicht möglich sein werden Ihnen ab der 5. Woche die Kosten für meinen Ausfall erstattet.

Können läufige Hündinnen betreut werden?
Läufige Hündinnen können leider nicht im Rudel betreut werden.

Müssen Rüden kastriert sein?
Nein – sofern sie sozial verträglich und gut erzogen sind ist dies nicht erforderlich. Meine Rüden sind aktuell auch nicht kastriert.
Kastration ersetzt keine Erziehung.

Was ist der Unterschied zwischen Einzelbuchungen 10er Karte und Abo-Buchungen?
– Bei Einzelbuchungen buchen sie unsere Leistungen für einen oder mehrere Tage. Der Vertrag erlischt danach automatisch.
– Mit dem Erwerb einer 10er Karte kaufen Sie zu günstigeren Konditionen die Option auf 10 Termine. Eine Garantie auf einen Termin kann nicht gegeben werden. Der Vertrag erlischt nach dem letzten Termin automatisch sofern nicht eine weitere Karte erworben wird.
– Mit einem MonatsAbo buchen Sie einen festen Platz für Ihren Hund. Dieser Platz ist garantiert und wird nicht anderweitig vergeben. Die monatliche Pauschale ist zu entrichten unabhängig davon ob ihr Hund da ist oder nicht (wg. z.B. Urlaub, Krankheit, etc.).
Der Vertrag kann mit 4 Wochen zum Monatsende gekündigt werden.